Dr. Thomas Paul Egger

Dr. Thomas Paul Egger

Gutachter & Sachverständiger

In meinem beruflichen Leben als Arzt habe ich oft Menschen beraten und mit ihnen gemeinsam häufig wichtige Entscheidungen getroffen, die für die Art ihres Weiterlebens bestimmend waren. Insbesondere als Geriater und Verantwortlicher für Menschen in Langzeitbetreuung habe ich viele Menschen in der letzten Phase ihres Lebens begleiten und betreuen können. Ein Grundsatz war und ist für mich, im Interesse und nach den Vorstellungen des Patienten zu handeln. Dafür sind der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses und eine entsprechende Aufklärung über die möglichen Perspektiven, Chancen und Risken entscheidend.

Diese Erfahrungen konnte ich in Kooperation und enger Zusammenarbeit mit hochprofessionellen Teams mit ÄrztInnen aus verschiedenen Fachrichtungen, erfahrenen diplomierten Pflegepersonen, medizinisch technischen AssistentInnen, PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, LogopädInnen, ErnährungsberaterInnen und PsychologInnen sammeln und teilen.

Der mich begeisternde und erfüllende Beruf hat mir die Möglichkeit gegeben, mein fachliche Wissen stets am aktuellen wissenschaftlichen Stand zu orientieren und dies zum Wohl der Patientinnen zu nutzen.

Als Gutachter kann ich diese Erfahrungen und mein Fachwissen in die an mich gestellten Fragen einbringen und damit auch im Streitfall für eine Patientin oder einen Patienten eine für sie passende Entscheidung auf Grundlage der geltenden Gesetze ermöglichen. Auch zur Klärung, ob Patientinnen und Patienten entsprechend dem aktuellen Stand der Wissenschaft und unter Beachtung und Wahrung ihrer Rechte und Interessen behandelt wurden, kann ich beitragen.

Als besondere Aufgabe betrachte ich die Beratung von Menschen, die über das zu erwartende Ende ihres Lebens nachdenken und für diese Situation ihre Vorstellungen schriftlich formulieren wollen. Oft habe ich Schwierigkeiten bei der Behandlung von Menschen am Lebensende erlebt, deren eigene Vorstellung über diesen letzten Abschnitt des Lebens nicht bekannt war.

Die Erstellung von Patientenverfügungen im Wissen um die möglichen Entwicklungen einer Krankheit, eines Leidens sind für mich eine wichtige Aufgabe. Die Planung und Formulierung der persönlichen Einstellung, damit ich im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten in der letzten Phase meines Lebens, wenn ich mich selbst nicht dazu äußern kann, nach eigenen Vorstellungen und Wünschen behandelt werde, schaffen Vertrauen in die Zukunft.